Alle Ziele > Europa > Südeuropa > Spanien > Pferde und Strände – Spanien für Sie und Ihn

Pferde und Strände – Spanien für Sie und Ihn

Spanien, Alhambra in Granada

Spanien, Alhambra in Granada © Rafael Ramirez – Fotolia.com

Von den hohen schneebedeckten Bergen in den Pyrenäen bis zu den fast tropisch heißen Küstengebieten am Mittelmeer und am Atlantik gibt es Tausende der schönsten Reiseziele in Spanien zu entdecken. Dieses Land kann man immer genießen, sommers wie winters. Ist der Sommer an der Küste im Süden zu heiß, dann zieht man sich in die kühleren Regionen des Nordens zurück. Sind diese dann im Winter zu kalt, locken die wärmeren Zonen nahe dem Mittelmeer. Eine Spanienreise lohnt folglich zu jeder Jahreszeit.
In Andalusien werden die prachtvollsten Pferde Europas gezüchtet. Im April findet in Sevilla ein Corso der Kutschen und Kostüme statt. Nicht entgehen lassen sollte man sich das Rodeo in Almonte im Juni. Die königliche Reitschule in Jerez kann man ganzjährig besuchen. Im September findet in Sicab eine Pferdemesse statt. Dort erleben Ausstellungen, Wettbewerbe und vieles mehr einen regen Besucherzulauf. Des Weiteren bietet Andalusien traumhafte Strände. Im Winter kann man in den Bergen sogar alpinen Sport betreiben.
Es gibt auch sehenswerte Gemäuer und historische Orte – wie beispielsweise die Alhambra in Granada. Die Besichtigung sollte man auf einer Rundreise durch Andalusien unbedingt mit einplanen. Gerade Andalusien war lange in maurischer Hand und ist daher stark arabisch geprägt.Neben Andalusien ist auch Katalonien ein lohnendes Reiseziel. Barcelona hat nicht nur den größten Hafen am Mittelmeer, sondern stellt auch sonst in vielerlei Hinsicht Madrid in den Schatten. Barcelona lädt ein zum Shoppen, zum Flanieren und die Partymeile ist ebenso nicht zu verachten. Allerdings gibt es in dieser Großstadt nicht sehr viele Pferde. In Katalonien ist der Ostermontag wie im Baskenland – aber im Gegensatz zum restlichen Spanien – ein Feiertag. In ganz Spanien sind nicht nur Karfreitag alle Geschäfte geschlossen, sondern auch am Gründonnerstag, der ebenfalls als hoher Festtag gilt. Katalonien erstreckt sich bis zu den Pyrenäen und beherbergt somit auch hervorragende Skigebiete, und die Temperaturen an der Mittelmeerküste sind das ganze Jahr über gemäßigt. Ende Februar herrschen dort circa 15 Grad.

Ebenso bieten Valencia und die Costa Blanca ganzjährig ein warmes Klima. Die Stadt Denia begeht neben den vielen nationalen Fiestas auch einige regionale, so dass sie als feierfreudigste Stadt Spaniens gilt.
Ist auch der Spanier an sich nicht unbedingt ein Vorbild an Pünktlichkeit, so wird er jedoch nie eine Fiesta oder ein Familienessen verpassen oder zu spät kommen. Sollte sich der Spanienurlauber auch privat mit den Einheimischen anfreunden, dann hier ein Rat: Nicht die deutsche Pünktlichkeit hervorheben, damit macht man sich nicht beliebt. In Spanien nimmt man alles ein wenig gelassener, deutsche Betriebsamkeit ist ein Fremdwort und der Urlauber tut gut daran, sich anzupassen. Der Erholungsfaktor ist umso größer und man kann Land und Leute viel entspannter genießen.