Alle Ziele > Europa > Westeuropa > Niederlande > Silvester in Amsterdam

Silvester in Amsterdam

„Gelukkig Nieuwjaar“ in Amsterdam! Silvester-Reisetipps für einen außergewöhnlichen Jahreswechsel in den Niederlanden

Amsterdam, Niederlande

Amsterdam, Niederlande bei Nacht (Foto: © fulgido – Fotolia.com)

Wenn am 31.12.2014 kurz vor Mitternacht überall auf der Welt der Countdown zum neuen Jahr beginnt, steigt auch vor dem Amsterdamer Schloss langsam die Spannung und bricht sich schließlich in einem ausgelassenen „Gelukkig Nieuwjaar!“ und herzlichen Umarmungen Bahn. Untermalt wird das große Silvesterstraßenfest zwischen De Dam und Oosterdok von unzähligen Raketen, Böllern und Feuerwerkskörpern, die pünktlich zum 12. Glockenschlag der Nieuwe Kerk das neue Jahr lautstark begrüßen. Wer dann noch einen dampfenden Bischopswijn (Holländischer Glühwein) und einen süßen Oliebol (Krapfen) in der Hand hält, ist von den Einheimischen kaum mehr zu unterscheiden. Als eine der beliebtesten Silvesterlocations Europas hat sich die niederländische Hauptstadt inzwischen international einen Namen gemacht. Dazu trägt aber nicht nur die multikulturelle Partystimmung auf den Straßen der Innenstadt bei, sondern auch die von glitzernden Grachten, altehrwürdigen Handelshäusern und vielfältigen Ausgehangeboten geprägte Stadtkulisee. Ob romantisch und gemütlich, ausgelassen und lustig oder elegant und stilvoll, der Jahreswechsel in Amsterdam verspricht für jeden Geschmack eine bunte Vielfalt an Silvesterhighlights.

Eintauchen und Mitfeiern: Silvesterpartys in Amsterdam

Das Herz der Amsterdamer Silvesterfeierlichkeiten schlägt rund um den Leidse- und Rembrandtplein, wo sich mit Melkweg, Paradiso, Escape und Air die angesagtesten Clubs der niederländischen Hauptstadt befinden. Von der Motto-Silvesterparty über die lange Tanznacht mit Live-Musik bis hin zur Silvester-Artistik-Show, zwischen Amstel und Elandsgracht lässt es sich wunderbar ins neue Jahr tanzen. Etwas gemütlicher geht es hingegen in den Coffeeshops des Jordaan-Quartiers zu. Einst eines der ärmsten Viertel der Stadt, hat sich das Jordaan inzwischen zu einem malerischen Künstlerquartier entwickelt, in welchem kleine Restaurants, romantische Cafés und urige Kneipen für gediegenes Bohème-Flair sorgen. Eine der größten Silvester-Open-Air-Partys wird hingegen am De Dam Platz gefeiert. Neben Live-Musik und Imbissständen sorgt hier das große offizielle Feuerwerk der Stadt Amsterdam für eine unvergessliche Silvesterstraßenparty. Gleich nebenan in China-Town beweisen aber auch die Einheimischen eindrucksvoll, dass sie nicht nur etwas von Pyrotechnik verstehen, sondern den Nieuwmarkt auch jedes Jahr in ein flammendes Funkenmeer tauchen können.

Romantische Grachtensilvesterfahrt

Die wohl beschaulichste Art und Weise Amsterdam in der Silvesternacht zu erleben, ist eine Grachtenfahrt. Dabei setzen die schmalen, langen Salonschiffe vor allem auf eine Mischung aus romantischem Silvesterdinner und anschließender Musikunterhaltung. Für alle, die weniger elegant die Wasserwege Amsterdams in der Silvesternacht erkunden möchten, bieten die sogenannten „Hop-on-Hopp-off-Rundfahrten“ eine hervorragende Alternative. Auf diese Weise lässt es sich nicht nur wunderbar zwischen einzelnen Partylocations hin und her schippern, sondern auch ein wenig Romantik in die persönliche Neujahrsnacht zaubern. Als beliebter Treffpunkt der Grachtenschiffe zu Neujahr gilt der Damrak, wo sich mit „The Grasshopper“ auch der berühmteste Coffeeshop der Hauptstadt befindet.

Kulturgenüsse in der Amsterdamer Silvesternacht

Als Heimat von Het Muziektheater, Concertgebouws, Stadsshouwburg und des Koninklijk Theater Carrés eröffnet Amsterdam einen bunten Strauß an hochkarätigen Kulturangeboten. Insbesondere zur Silvesternacht warten die Opern-, Konzert- und Theaterhäuser der Amstelstadt mit unterhaltsamen Silvestervorstellungen und –konzerten auf, die in der Regel mit einem feinen Silvesterbuffet kulinarisch umrahmt werden. Fans der Satire und Comedy zieht es hingegen in die Kabaretts Boom Chicago und Comedy-Café, deren Silvesterprogramm einen lachenden Start ins neue Jahr verspricht.

Gastautor: Daniela Fehrenbacher

 

Schlagwörter: