Alle Ziele > Reiseziele in Osteuropa

Reiseziele in Osteuropa

Kreml und Roter Platz, Moskau, Russland © serjek - FotoliaOsteuropa – fast wie eine Reise in die Vergangenheit 

Osteuropa ist zu einem verlockenden Urlaubsziel geworden. Längst haben die Staaten dort erkannt, dass Tourismus Devisen einbringt, besonders natürlich von westlichen Besuchern. Daher hat man sich auf Touristen gut eingestellt, auch abseits der Hauptsehenswürdigkeiten, die ja bereits vor der politischen Wende von Menschen aus befreundeten Staaten besucht werden konnten. 

Bei Osteuropa denkt man zuerst an Russland. Als größter Staat der Erde kann das Land mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten. Ein faszinierendes Erlebnis ist beispielsweise eine Schifffahrt zwischen Moskau und St. Petersburg. Mehrere Zwischenaufenthalte bieten Gelegenheit, traditionsreiche Klöster und geschichtsträchtige Städtchen zu erkunden. Russische Spezialitäten werden serviert, unter anderem der bekannte Krimsekt. Eine Stadtrundfahrt durch Moskau ist ein absolutes Muss. Neben dem berühmten Kreml und dem Roten Platz mit dem Lenin-Mausoleum besichtigt man auch das Bolschoi-Theater und das Puschkin-Museum. Es ist fast wie eine Reise in die Vergangenheit. Klöster, Kirchen und Bauwerke aus der Zeit der Zaren, ergänzt durch viele Museen. In Mandrogy steht der Besuch einer Holzschnitzerei auf dem Programm und bei Essen und Wein sorgen Folkloretänze aus Russland für die richtige Stimmung. Am Ziel in St. Petersburg, dem Venedig des Nordens, wie es auch genannt wird, warten weitere Höhepunkte der Reise. Allein ein Besuch der Eremitage mit dem weltberühmten Bernsteinzimmer dauert einen ganzen Tag.

Ein längerer Aufenthalt lohnt sich auch in der Ukraine. Kiew hat jede Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten, nicht nur Kirchen und Klöster. Wer Lust hat, fährt vom Parlament aus mit einer kleinen Seilbahn hinunter zum Dnjepr zu einem kleinen Schiffsausflug. Von hier aus wirkt das Mutter-Heimat-Denkmal mit seinen 108 Metern relativ klein. Aber vor Ort sieht man, wie riesig es in Wirklichkeit ist. Interessant ist auch die Dauerausstellung von originalen Panzern aus früherer Zeit. Ein weiteres Highlight ist ein Besuch der Halbinsel Krim. Hier bietet sich neben der Besichtigung von Jalta und anderen Orten ein Badeurlaub unter Palmen an. Gute Hotels und Privatquartiere sowie eine gute Infrastruktur sind reichlich vorhanden.

Ein Paradies für Naturfreunde ist das Donaudelta in Bulgarien. So viele Vogelarten, wie es hier zu erleben gibt, findet man in Europa nur noch an wenigen Orten. Zur Entspannung ist ein Badeurlaub am Schwarzen Meer ideal. Die regionale Küche dort verwöhnt Gäste mit zahlreichen kulinarischen Genüssen. Aber auch Bulgariens Hauptstadt, Sofia, bietet viele Möglichkeiten, einen Urlaub angenehm zu gestalten. Neben guten Einkaufsmöglichkeiten warten Ausstellungen und Museen, Parks und vor allem die Alexander-Newski-Gedächtniskirche, das Wahrzeichen von Sofia, auf ausländische Touristen.

Moldawien ist besonders Senioren und Seniorinnen vielleicht noch unter dem Namen Bessarabien bekannt. Hier ist vom Tourismus noch relativ wenig zu spüren, deshalb findet man ein relativ unberührtes Land vor. Dennoch gibt es genügend gute Hotels und eine Infrastruktur, die alles Notwendige bietet. Natürlich sind auch in diesem geschichtsträchtigen Land viele Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Sehenswert sind auch die baltischen Staaten. Seit ihrer politischen Unabhängigkeit haben sie sich mächtig herausgeputzt, um für Touristen attraktiv zu sein und allen Komfort zu bieten. Hinzu kommen die vielen Sehenswürdigkeiten, die früher etwas vernachlässigt im Schatten von Ideologien schlummerten und jetzt wieder liebevoll ins Rampenlicht gerückt werden. Manche Stadt erinnert an die alte Zeit, als wären die Jahre spurlos an ihr vorbeigegangen. Das gilt besonders für die vielen Herrenhäuser und Gutshöfe im Landesinneren. Wunderschön ist die Landschaft hier, noch ursprünglich erhalten, mit vielen Wäldern und Seen. Ein Eldorado für Naturliebhaber und Menschen, die gern wandern möchten, ohne sich dem Lärm und der Hektik einer Großstadt auszusetzen. Aber auch die vielen schönen Strände an der Ostsee laden zum Baden und zu Strandspaziergängen ein. Und vielleicht findet man ja sogar hier und da einen schönen großen Bernstein als Andenken.

Foto: Kreml und Roter Platz, Moskau, Russland © serjek – Fotolia