Alle Ziele > Europa > Westeuropa > Großbritannien > Reisetipps für London, die Metropole an der Themse

Reisetipps für London, die Metropole an der Themse

London, Towerbridge

London, Towerbridge, © Fotolia TB8 DeVIce

London, als Hauptstadt Englands und größte Metropole Europas, ist sie einer der beliebtesten Reiseziele weltweit. Ohne Frage hat die Stadt einiges zu bieten. Historische Gebäude, ein pulsierendes Nachtleben und nicht zu vergessen ein außergewöhnliches kulturelles Angebot, das seinesgleichen sucht.

Die Stadt an der Themse ist vor allem für ihre zahlreichen berühmten Bauwerke bekannt. Da wäre zum einen die St. Paul´s Cathedral, Westminster Abbey und natürlich auch der Tower of London, der früher ein Gefängnis war und heute die Kronjuwelen der Queen beheimatet. Natürlich sind dieses nur wenige der unzähligen Sehenswürdigkeiten Englands Hauptstadt. Aufgrund der Beliebtheit Londons, das kulturelle Angebot und das jugendliche Nachtleben ist die Stadt ein begehrtes Reiseziel für Sprachreisende. Somit  hat sich in der Stadt auch ein florierendes und lebendiges Nachtleben entwickelt. Hier feiern jedes Wochenende hunderte Studenten in den unzähligen Pubs und Bars, Discos und exklusiven Clubs. Einer davon ist die beliebte Ice Bar, in der fast alles aus Eis gemacht ist. Selbst die lange Theke und die Stühle. Wer hier her kommt, sollte sich warm anziehen und sich auf eine erlebnisreiche Nacht vorbereiten.

Aber nicht nur Studenten der ansässigen Universitäten tummeln sich in der meist besuchten Stadt Europas. Unzählige Sprachschüler aus aller Welt unternehmen Sprachreisen nach England, um die Sprache zu erlernen und den typisch englischen Lifestyle kennen zu lernen. Jedes Jahr reisen immer mehr Jugendliche und auch Erwachsene in die Hauptstadt Englands um die Sprachkenntnisse aufzufrischen oder gar von Grund auf zu erlernen. Sprachreisen sind eine sehr gute Möglichkeit Urlaub zu machen und gleichzeitig das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.

Die guten Sprachschulen, das unzählige kulturelle Angebot und das lebendige Nachtleben laden Urlauber, Studenten und Sprachreisende ein. Wer einen weiten Blick über London genießen will, der kann zum einen die obligatorische Fahrt im London Eye, dem berühmten Riesenrad unternehmen. Die Fahrt im London Eye ist definitiv empfehlenswert und man sollte die Gelegenheit wahrnehmen. Bei gutem Wetter kann man eine 40 Kilometer weite Aussicht über die Stadt genießen. Nicht von so immenser Höhe, jedoch ebenfalls einen guten Ausblick hat man auch von einem der berühmten roten Doppeldecker – Busse, die regelmäßig Rundfahrten durch ganz London anbieten. Auch vom Westminster Cathedral Tower hat man mit rund 83 Metern über der Stadt einen ebenfalls beeindruckenden Ausdruck.

Ein großes Kulturelles Angebot findet man in den unzähligen Museen, Ausstellungen und Theatern. Das Natural History Museum beschäftigt sich beispielsweise mit der Evolution, das British Museum hat mit ca. 7 Millionen Exponaten eine riesige Auswahl an Kunstwerken und das Sherlock Holmes Museum beherbergt alles rund um den weltbekannten Detektiven.

Eine etwas andere Art von Ausstellungen findet man in dem berühmten Madame Tussauds oder dem London Dungeon. In beiden gibt es Wachsfiguren, welche aber unterschiedlicher nicht sein könnten. Im Kabinett der Madame Tussauds kann man berühmte Stars aus heutigen und vergangenen Tagen entdecken, die von den Künstlern verewigt wurden. Beispielsweise sind Robbie Williams, Johnny Depp, die Beatles und auch Michael Jackson dort vertreten. Dagegen ist die Darstellung im London Dungeon der Exponate etwas makaberer. Hier werden Folter – und Exekutionsmethoden von Früher gezeigt, und zwar sehr real. Das ist garantiert nichts für schwache Nerven.

Mit einer Sprachreise nach London lernt man mehr als „nur“ Englisch. An fast jeder Ecke gibt es etwas Wissenswertes oder Interessantes zu sehen. Englisch lernen in Londons Zone 1, das bedeutet Englisch lernen an einem Schmelztiegel Europas.