Premiumwanderwege: Auf ausgezeichneten Pfaden Deutschland entdecken

Wanderer in Deutschland

Wanderer in Deutschland

Zwar gibt es das Prädikat „Premiumwanderweg“ schon seit mehr als 10 Jahren. Doch erst in den letzten Jahren haben sich viele Regionen in Deutschland der vom Deutschen Wanderverband ins Leben gerufenen Initiative „Wanderbares Deutschland“ angeschlossen oder das „Deutsche Wandersiegel“ des Deutschen Wanderinstituts beantragt. Beide Institutionen vergeben ihre Auszeichnungen unabhängig nach einem bestimmten Kriterienkatalog. Dabei stehen aber nicht nur eine abwechslungsreiche Wegführung, herausragende Naturschauspiele am Wegesrand und eine hervorragende Ausschilderung im Vordergrund, sondern auch eine außergewöhnlich gute Wanderinfrastruktur. Vom wanderfreundlichen Gastgeber über den direkten Anschluss an den öffentlichen Personennahverkehr bis hin zu verschiedensten Einkehrmöglichkeiten, der Qualitätswanderweg soll auch höchste Wanderbedürfnisse befriedigen.

Kern- und Wahlkriterien der Premiumwanderwege in Deutschland

Wer kennt sie nicht, jene Wanderwege, die über Kilometer auf ausgefahrenen Fortwirtschaftsstraßen und asphaltierten Radwegen verlaufen und stets denselben Ausblick in Monokultur oder Auspuffrohre bieten? Anders hingegen die Qualitätswanderwege: Hier dürfen sich Wanderfreunde sicher sein, dass ihr Wanderpfad mindestens zu 35 % auf naturbelassenen Wegen liegt und lediglich zu 10 % an befahrenen Straßen entlangführt. Neben weiteren Kernkriterien, wie des besonderen Erlebnispotentials und der landschaftlich reizvollen Abwechslung, zeichnen sich Premiumwanderwege aber auch durch sogenannte Wahlkriterien aus. Diese stellen sicher, dass der Wanderer die Natur und Kultur entlang der Strecke auf eine ganz besondere Art und Weise erleben kann. So kann es sich dabei zum Beispiel um einen Wegabschnitt durch eine historische Altstadt, über eine Bruchsteindecke, durch eine Schlucht oder auch zu einem Panoramaaussichtspunkt handeln. Allen Kriterien liegt jedoch zugrunde, dass der Premiumwanderweg in seiner Gesamtheit die Besonderheiten der jeweiligen Region auf einzigartige Weise in sich bündelt und damit erlebbar macht. Daher überrascht es auch nicht, dass Wanderer entlang der Premiumwanderwege auch vieles lernen und selbst ausprobieren können.

Wahl für Deutschlands schönste Qualitätswanderpfade 2015

Noch bis zum 30. Juni können Wanderfreunde über Deutschlands schönste Wanderstrecken abstimmen. Dabei hat das Wandermagazin folgende Prädikatswanderwege nominiert:

Traumschleife Ehrbachklamm bei Boppard/Mosel/Rheinland-Pfalz

Auf einer Länge von mehr als 8 Kilometern windet sich der Rundweg durch die rauschende Ehrbachklamm und entführt Naturfreunde in die Tiefen des Hunsrück. Dabei schweben Wanderer über eine schwingende Hängebrücke, genießen den Blick über die bewaldeten Hügel hinüber zur Rauscheburg und lassen sich anschließend in der Dauisberger Mühle mit regionalen Spezialitäten verwöhnen.

Traufgang Felsenmeer bei Albstadt/Schwäbische Alb/Baden-Württemberg

Als 17 Kilometer lange, `historische Fußreise´ führt der Felsenmeersteig entlang der schwindelerregenden Abhänge der Schwäbischen Alb. Hier erwartet Wanderfreunde ein Panoramaaussichtspunkt nach dem nächsten und zwischendurch laden Denkmäler, wie der Mammutbaum, die Schalksburg oder das Felsenmeer, zur aussichtsreichen Pause ein.

Donaufelsen-Tour bei Tuttlingen/Naturpark Obere Donau/Baden-Württemberg

Mit einer Länge von 15,4 Kilometern bildet die Donaufelsen-Tour die längste Wanderstrecke des Wanderlandes DonauWelle und besticht ihre Begeher vor allem durch ihre landschaftlich reizvolle Streckenführung. So reihen sich hier nicht nur Aussichtspunkte, imposante Steilfelsen und idyllische Wiesenwege aneinander, sondern hier lädt die Donau auch immer wieder zum erfrischenden Fußbad ein.

Alpin Gletscherblick bei Reit im Winkl/Chiemgauer Alpen/Bayern

Auf rund 13 Kilometern windet sich der Premiumwanderweg Alpin-Gletscherblick durch die Chiemgauer Alpen unweit der Grenze zu Tirol und eröffnet als Wald-, Alm- und Gipfelpfad immer wieder herrliche Aussichten in den alpinen Gipfelreigen.

 

Schengen grenzenlos bei Schengen/Mosel/Luxemburg/Saarland/Frankreich

Zwar misst der Qualitätswanderweg Schengen grenzenlos nur 7,2 Kilometer, doch führt er immerhin vom luxemburgischen Schengen über die Grenze nach Frankreich und bietet zwischendurch immer wieder wunderbare Aussichten ins gegenüberliegende saarländische Moseltal.
Weitere zur Wahl des schönsten Premiumwanderweges 2015 stehende Qualitätswanderwege sind unter www.wandermagazin.de zu finden.

Gastautor: Daniela Fehrenbacher