Alle Ziele > Deutschland > 826. Hamburger Hafengeburtstag vom 8. bis 10. Mai 2015

826. Hamburger Hafengeburtstag vom 8. bis 10. Mai 2015

Hamburger HafenHamburger Hafen: Als größtes Hafenfest der Welt beworben und mit einer Vielzahl an Attraktionen aufwartend, begeistert der Hamburger Hafengeburtstag schon seit 1977 Schifffans aus aller Welt. Doch eigentlich blickt der größte Seehafen Deutschlands auf eine viel längere Geschichte zurück: Denn schon vor 826 Jahren wurde den Hamburgern durch Kaiser Friedrich Barbarossa das Recht erteilt, Waren zollfrei auf der Elbe bis zur Nordseemündung zu verschiffen. Was im Jahre 1189 in einem Freibrief garantiert wurde, ist heute Gründungsdatum des Hamburger Seehafens. Ihm zu Ehren geben sich jedes Jahr nicht nur renommierte Kreuzfahrtliner und Segler auf der Elbe ein Stelldichein, sondern dann sorgen auch Live-Bands, Künstler und Sportler für ein hochkarätiges Rahmenprogramm, das seinen funkelnden Höhepunkt im großen Elb-Feuerwerk am 9. Mai feiert.

Schiff Ahoi! Parade der Hochseegiganten

Sie hören auf Namen, wie Alexander von Humboldt, Abel Tasman oder Queen Elizabeth, und beeindrucken allein schon durch ihre imposante Größe. Ausgestattet mit unzähligen Segeln, hochaufragenden Kaminen und mächtigen Masten bilden die Teilnehmer der berühmten Einlaufparade nicht nur eine lange Liste des „Who is who der Weltmeere“, sondern zeugen auch von der wirtschaftlichen, touristischen und historischen Bedeutung des Hamburger Hafens. Da treffen Marineschiffe auf Dreimast-Gaffelschoner, Feuerschiffe flankieren Topsegelschoner und Hochseeschlepper begleiten Brigantinen sicher bis zur Hafen City.

Die Einlaufparade der Hochseeschiffe am 8. Mai um 17 Uhr gilt als Auftakt des Hamburger Hafengeburtstages und verspricht auch in diesem Jahr so manches Highlight der Schiffsbaukunst. Übrigens: Wer sich im Voraus anmeldet, der hat im Rahmen des „Open Ship-Angebots“ die Möglichkeit die Einlaufparade hautnah auf einem der Traditionsschiffe mitzuerleben. Open Ship bedeutet aber auch, dass sich Schiffsenthusiasten während der Festtage in aller Ruhe auf ausgewählten Paradeschiffen im Museumshafen Oevelgönne und im Traditionsschiffhafen umschauen können. Mit der legendären Auslaufparade aller Paradeschiffe am 10. Mai um 15:30 Uhr endet der 826. Hamburger Hafengeburtstag schließlich nicht nur stilvoll, sondern auch überaus eindrucksvoll.

Ein Ballett der besonderen Art

Sie sind massig, fallen durch ihre ungemeine Kraft auf und sind im Hafen Hamburg einfach nicht wegzudenken, die Schlepper. Wer sich am Samstag, den 9. Mai auf die Landungsbrücken begibt, der wird aber auch über die wendige Anmut der kleinen Schlepperboote staunen. Denn dann drehen die bis zu 5000 PS starken Schleppboote wilde Pirouetten, rollen nach vorne und stampfen nach hinten und bewegen sich schließlich kurvenreich im Takt klassischer Musik elegant über die Wellen. Das Schlepperballett ist weltweit nicht nur einzigartig, sondern auch ein eindrucksvolles Schauspiel der Navigationskunst. Ebenfalls sehr beeindruckend ist das traditionelle Drachenbootrennen, das seit 1989 über alle drei Festtage ausgestragen wird und vor den Marco-Polo-Terrassen stattfindet.

Veranstaltungshighlights an Land

Zwischen Hafen City und Fischmarkt erstreckt sich die Partymeile des Hafengeburtstages. Hier sorgen auf insgesamt 12 Showbühnen Bands, Künstler und Entertainer für ein buntes Rahmenprogramm. Ob heiße Rockmusik auf der Hafenrockbühne, unterhaltsame Talks auf der NDR-Bühne oder maritime Ohrwürmer auf der Shanty-Chorbühne, das Unterhaltungsangebot an Land ist genauso vielfältig, wie die Schiffe auf dem Wasser. Wo kulturell derart verwöhnt wird, sind auch exklusive Gaumenfreuden nicht fern. So locken entlang der Elbufer duftend-bunte Cocktail-Kreationen, auf glühenden Grills dampfen wahlweise exotisches Gemüse, saftiges Fleisch oder außergewöhnliche Meerestiere und in großen Pfannen schmoren Paella, Schupfnudeln und Fischsuppe wohlriechend vor sich hin. In den Abendstunden treffen sich Festbesucher aber auch in der Fischauktionshalle oder auf der Cap San Diego, wo die besten Indoor-Partys des Hafengeburtstags gefeiert werden.

Gastautor: Daniela Fehrenbacher

 

 

 

Schlagwörter: