Alle Ziele > Europa > Westeuropa > Frankreich > Ferienhaus Südfrankreich

Ferienhaus Südfrankreich

Altes Steinhaus in Südfrankreich

Altes Steinhaus in Südfrankreich

Südfrankreich ist der Teil Frankreichs, der von den südlichen Alpen bis zum Atlantik reicht. Im Süden sind die Pyrenäen die Grenze, die nördliche Grenze ist nicht genau festgelegt, zumindest gehören aber die Großstädte Bordeaux und Limoges noch dazu. Historisch entspricht Südfrankreich dem alten Landesteil Okzitanien, weshalb hier auch eine andere Kultur gepflegt und teilweise eine andere Sprache gesprochen wird als im restlichen Teil des Landes. Die Menschen, die hier leben, sind gemütlich und gesellig, trinken gerne einen guten Wein und nehmen lange Mahlzeiten mit vielen Freunden zu sich.

Besonders reizvoll ist es, inmitten der Natur und der romantischen, alten Dörfer ein Ferienhaus zu mieten, anstatt an der modänen Côte d’Azur ein Hotelzimmer zu buchen. In Südfrankreich ist das Angebot an Ferienhäusern sehr groß.

Südfrankreich, Provence – Land der Düfte und des Lichts

Klimatisch ist der Osten Südfrankreichs durch das Mittelmeer, der Westen durch den Atlantik gepägt, wodurch es vor allem im Winter im gesamten Süden Frankreichs sehr mild ist. Am Mittelmeer wird es im Sommer heiß, weshalb sich hier ein Strandurlaub anbietet, am Atlantik und im Gebirge wird der Sommer eher kühl, aber nicht unangenehm. Die Spezialitäten der südfranzösischen Küche werden größtenteils mit Zutaten hergestellt, die man auch von der mediterranen Küche aus dem letzten Urlaub in Italien oder Griechenland kennt, also mit Oliven, Knoblauch, frischem Gemüse und Fisch. Eines der bekanntesten Gerichte Südfrankreichs, die Bouillabaisse, eine Fischsuppe, kommt aus einer der wichtigsten Städte der Region, aus Marseille.

Menton ist eine Stadt an der Côte d'Azur im Südosten Frankreichs

Menton ist eine Stadt an der Côte d’Azur im Südosten Frankreichs

Neben der Hafenstadt Marseille gehören auch die Provence, mit Städten wie Menton, Nizza und Cannes, einige historische Städte, wie Avignon und Carcassonne, und die Alpengroßstadt Grenoble zu Südfrankreich. Vorherrschend sind aber kleine, verschlafene Dörfer, in denen man Kirchen, Klöster und Ruinen aus den Zeiten der Römer besichtigen kann. Die Natur ist verzaubernd, gibt es doch Gebirge, Strände, weite Landschaften und bewaldete Gebiete in kurzen Distanzen zueinander. Am besten mietet man sich ein Ferienhaus und entdeckt die Schönheit der Region auf eigene Faust.

Ferienhaus in Südfrankreich mieten

Ganz im Osten Südfrankreichs, bereits in den Alpen, liegt das Departement Ardèche, das durch seine malerische Landschaft ein beliebtes Ziel für Touristen ist, die auf der Suche nach einem naturnahen Urlaub sind. Hier gibt es wenige Hotels, hier mietet man sich ein Ferienhaus und verbringt so ungestört eine erholsame Zeit. Die Natur in der Ardèche ist einzigartig in Europa, da man hier eine große Vielfalt vorfindet, von weiten Graslandschaften über Unmengen von Maulbeer- und Edelkastanienbäumen bis hin zu Tropfsteinhöhlen. Man kann sich sicher sein, dass man erholt aus der Ardèche zurückkehren wird.