Alle Ziele > Europa > Westeuropa > Frankreich > Korsika – Insel der Schönheit und der Kontraste

Korsika – Insel der Schönheit und der Kontraste

Der Hafen von Bonifacio auf der Insel Korsika

Der Hafen von Bonifacio auf der Insel Korsika

Korsika ist die Insel der Schönheit und der Kontraste. Egal ob man nun auf der Suche nach Extremsport, Kultur, Essen oder Strand ist, diese unberührte Mittelmeer-Insel stellt stets das perfekte Urlaubsziel dar.

Das Gebirge im Meer, wie Korsika oft genannt wird, liegt im Herzen des westlichen Mittelmeers nur 110 Meilen vor der südöstlichen Küste von Frankreich und 50 Meilen vor der Küste Italiens. Die Fähren nach Korsika starten entweder von Italien  oder Frankreich. Die Fährhäfen auf Korsika heissen Calvi, Bastia, Porto Vecchio und Ile Rousse.

Fähren, Urlaub und die schönsten Orte von Korsika

Die Insel Korsika ist Frankreichs „kleines Italien“, denn das Eiland wurde  lange Zeit von der Sprache, Architektur und Küche des italienischen Festlandes beeinflusst. In der lokalen Sprache läßt sich  in der Tat ein starker toskanischer Akzent nicht verleugnen. Nachdem  die Insel 1768 von Genua an Paris verkauft wurde, ist  Korsika bis heute ein Teil von Frankreich.

Während ihrer bewegten Geschichte wurde diese majestätische Insel  abwechselnd von den Griechen, Römern, Vandalen, Byzantinern, Mauren und Lombarden beherrscht, was sie letztendlich zu einem Schmelztiegel der verschiedensten Kulturen werden liess.

Die heutigen Invasoren sind die Tausenden von Touristen, die das Heimatland von Napoleon und  Christoph Kolumbus jedes Jahr wegen seiner  traumhaften Ostküste mit ihren langen Sandstränden und hübschen Fischerdörfern, oder der abenteuerlichen Westküste mit ihrer beeindruckenden Landschaft aus Klippen und Felsbuchten aufsuchen. Doch auch die vielen Olivenhaine, Kieferplantagen und Korkeichenwälder machen das Hinterland nicht weniger reizvoll.

Die kontrastierende Farbenpracht aus dem Blau des weiten Meers, dem Dunkelgrün der Kiefern, dem Ockergelb der genuesischen Türme und dem Rot der Buchten macht Korsika zu einer äußerst anmutigen und charmanten Insel.

Das maritime Klima sorgt für milde Winter und heiße, trockene Sommer. Die beste Jahreszeit für einen Urlaub auf Korsika sind der Frühling und der Herbst. Zu den landestypischen Produkten zählen Olivenöl, Honig,  Schaf-und Ziegenkäse, süßes Kastanienmehl, Zitronenlikör und Wein.

Die schönsten Städte auf Korsika

Unter die schönsten Städte und interessanten Orte reihen sich Ajaccio, Bastia, Calvi, Bonifacio, Corte, Ile Rousse und Porto Vecchio.

Ajaccio ist eine der größten Städte von Korsika und auch der Geburtsort von Napoleon Bonaparte.

Bastia, Korsika

Bastia, Korsika

Bastia ist eine barocke Stadt der Kultur und ein dynamischer Küstenort. Sein Name stammt von der imposanten Festung, „Bastille“, die die gesamte Stadt dominiert. Die Kirche Saint Jean Baptist ist wegen ihren aufwendigen barocken Verzierungen wahrlich einen Besuch wert.

Bonifaccio, Korsika

Bonifaccio, Korsika

Bonifacio blickt auf das  offene Meer und die charmante Altstadt und die Nähe zu vielen idyllischen Stränden macht es im Sommer zu einem beliebten Reiseziel.

Auch Calvi  ist wegen seines facettenreichen Angebots an Konzerten, Ausstellungen  und  Wanderrouten ein beliebter Anlaufspunkt für Touristen.

Corte, das Herz Korsikas, liegt zwischen Bergen und Seen und wird von hohen, schroffen Felsgipfeln, Bergen, tiefen Tälern und Kiefern-und Buchenwäldern geprägt. Corte ist auch die ehemalige Hauptstadt des unabhängigen Korsikas und wurde von Pasquale Paoli gegründet .

Ile Rousse wird im Nordwesten von roten Felseninseln aus rotem Porphyr, die ihr den Namen als rote Insel einbrachten, und im Süden durch einen naturreinen weißen Sandstrand begrenzt.

Ebenso ist Porto Vecchio ein fabelhafter Ort, um seinen Urlaub auf Korsika zu verbringen. Die romantische Stadt bietet herrliche Strände, wunderschöne Berge, sowie ein großes Angebot an Clubs und Unterhaltung für die ganze Familie.