Sous Le Ciel de Paris – Unter dem Himmel von Paris

Reiseziel Nordfrankreich - Paris - © neurobite - Fotolia.com

Paris – mon amour © neurobite – Fotolia.com

Das Chanson von Édith Piaf verspricht Lust auf die Stadt der Liebe, der Künstler und Bouquinistes an den Ufern der Seine, auf den Eiffelturm und Notre Dame, de Louvre und den Arc de Triomphe – Paris: die Hauptstadt Frankreichs war schon immer und ist nach wie vor ein Magnet für Touristen aller Art. Ob nun Reisende aus Japan mit einer Europa-in-6-Tagen-Pauschalreise oder Individual-Städtereisende aus Deutschland mit persönlichem Guide – diese Stadt hat für jeden viel zu bieten.

Die französische Metropole Paris ist eine der bedeutendsten Großstädte Europas. Paris zählt zu den bedeutendsten Zentren für Kunst, Mode, Gastronomie und Kultur weltweit. Das Bild der Stadt ist geprägt von der Architektur des 19. Jahrhunderts, von breiten Boulevards und dem Fluss namens Seine.

Das 324 Meter hohe Wahrzeichen der Stadt, der Eiffelturm, wurde von 1887 bis 1889 errichtet – als monumentales Eingangsportal und Aussichtsturm für die Weltausstellung zur Erinnerung an den 100. Jahrestag der Französischen Revolution. Der nach dem Erbauer Gustave Eiffel benannte und zum Zeitpunkt der Erbauung noch 312 Meter hohe Turm war bis zur Fertigstellung des Chrysler Building 1930 in New York das höchste Bauwerk der Welt.

Louvre in Paris

Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Louvre_2007_02_24_c.jpg

Paris weist eine Vielzahl sehenswerter Bauwerke, Straßen, Plätze und Parks auf, etwa 160 Museen, 200 Kunstgalerien, ca. 100 Theater, über 650 Kinos und mehr als 10.000 Restaurants. Eine Vielzahl an kulturellen Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Musik- und Filmfestivals, Modenschauen sowie sportliche Wettbewerbe locken Menschen in die Metropole. Die Uferpromenade der Seine in Paris wurde 1991 UNESCO Weltkulturerbe.

Tipps zur Anreise:

Lassen Sie das Auto am Besten sicher zu Hause in der Garage. Dann müssen Sie sich weder um Parkplätze und deren Kosten zu sorgen noch im Pariser Verkehrschaos nerven lassen.

Ideal: mit der Bahn (ICE/TGV) oder mit dem Flugzeug. Die Deutsche Bahn www.bahn.de bietet günstige Fahrten auf kurzen Strecken, z.B. von Saarbrücken oder Kaiserslautern nach Paris an. Für wenige Euro mehr gibt es schon Tickets auf längeren Strecken, z.B. von Frankfurt nach Paris.

Wenn es von weiter entfernt nach Paris gehen soll, wie etwa von München, so empfiehlt sich das Flugzeug. Ein Flug München Paris gibt es bei AirFrance teils auch zu günstigen Preisen. Die Fluggesellschaft kann sogar regelrechte Billigflüge bieten. Da ist die Bahn kaum günstiger als der Flug, dafür dauert die Reise länger.

Tipps für den Paris-Tripp:

Parismalanders.com ist der einzige Anbieter, der eine kostenlose Stadtführung durch Paris auf deutsch anbietet.

„Ohne Anstehen“-Tickets für den Eiffelturm werden hauptsächlich von Drittanbietern über Plattformen wie www.getyourguide.de vertrieben.

Der größte Flohmarkt der Welt mit mehr als 3.000 Händlern ist der Marché aux Puces de Saint-Quen nahe dem Seine-Ufer.

Vor einem Restaurant-Besuch sollte man https://www.lafourchette.com benutzen. Über diese Website kann man einen Tisch in einem Restaurant reservieren und erhält Rabatte von bis zu 50%.

Die sicherste Parkmöglichkeit: das Parkhaus. Es gibt eine große Anzahl von Parkhäusern mit unterschiedlichen Preisen. Man kann über https://parclick.de/parking-paris schon vorab seinen Stellplatz online reservieren.

Der Pariser Sommerschlussverkauf startet am letzten Mittwoch im Juni und der Winterschlussverkauf startet am 2. Mittwoch im Januar – Dauer: jeweils 6 Wochen. Die Rabatte erreichen am Ende oft 70 %. Ein El Dorado für Schnäppchenjäger.

Schuhgeschäfte und Boutiquen  für Damen in der Rue du Commerce im südlichen, schicken und nicht so touristischen Teil der Hauptstadt. Eine weitere Shopping-Möglichkeit: Montparnasse und die danebenliegende Rue de Rennes locken mit einer Vielzahl von Geschäften.