Alle Ziele > Europa > Nordeuropa > Island > Island Urlaub

Island Urlaub

Nordlicht auf Island. Island Urlaub

Nordlicht auf Island. Foto: Pixabay

Island-Urlaub im Oktober – 5 Tipps für deinen Herbst in der Subarktis

Island Urlaub muss nicht immer im Sommer sein, denn die Insel im hohen Norden des Atlantiks hält angesichts der klaren Licht- und kühleren Wetterverhältnisse vor allem im Herbst eine Vielfalt an einzigartigen Naturerlebnissen für dich bereit. Unsere 5 Tipps für deinen unvergesslichen Island Urlaub im Oktober:

Aurora Borealis – Wenn die Nordlicht-Saison beginnt

Im Oktober geht die Sonne auf Island zwischen 7.30 Uhr (Anfang Oktober) und 9 Uhr (Ende Oktober) auf und zwischen 19 Uhr bzw. 17.30 Uhr wieder unter. Beste Voraussetzungen also, um im Island Urlaub auf Nordlichtjagd zu gehen! Erlebe, wie die Aurora Borealis mystisch über Islands Nachthimmel mäandert und dich mit ihrem changierenden Farbenspiel in Staunen versetzt. Beobachte das Naturphänomen beispielsweise bei einer Nordlichter-Bootsfahrt zur Insel  Insel Viðey oder am Leuchtturm Grotta, die sich beide vor Reykjavik erstrecken. Wann du eine optimale Sicht auf die Aurora Borealis auf Island hast, verrät dir die isländische Aurora-Vorhersage.

Island Urlaub auf der Circle Road – Top-Sehenswürdigkeiten alleine erleben

Der Oktober zählt in Island zur Nebensaison, sodass du touristische Hotspots wie die Gletscher Vatnajökull, Mýrdalsjökull und Eyjafjallajökull, die berühmten Wasserfälle Seljalandsfoss, Skogafoss und Gljúfuráfoss, das Vulkanwasserbadebecken Seljavallalaug, das Flugzeufwrack DC-3, die berühmten Dyrhólaey-Klippen mit ihrem Felstorbogen, den schönsten Strand Islands in Vík, die Schlucht Fjaðrárgljúfur, den malerischen See Myvatn oder die Eislagune Jökulsárlon mit ihrem Diamant-Strand entlang der Circle Road oftmals ganz für dich erleben kannst.

Island, Wasserfall Seljalandsfoss

Island, Wasserfall Seljalandsfoss (Foto: Pixabay)

Tipp
Unser Tipp: Unternehme deine Fahrt auf der Circle Road entweder im Rahmen einer geführten Tour oder miete dir einen Superjeep mit Allradantrieb. Denn obwohl die Ringstraße zu 98 % asphaltiert ist, könnten Bereiche im Oktober überflutet/verschneit sein und Nebenwege zu Sehenswürdigkeiten bestehen oftmals nur aus Schotterpisten.

Blue Lagoon – Nordlichter im 39° warmen Meerwasser genießen

Sie zählt zu den Top-Attraktionen Islands und ist daher zwar auch in der Nebensaison ein gut besuchter Hotspot, dennoch ergatterst du im Oktober auch kurzfristiger noch ein Ticket: Die Blaue Lagune bei Keflavík. 1987 zum Spa-Bad inmitten der Vulkanfelsen erschlossen, kannst du hier im milchig-türkisblauen Wasser wunderbar entspannen und abends mit etwas Glück Polarlichter bestaunen. Dabei hat das Meerwasserbad im Oktober bis 20 Uhr geöffnet.

Island, Blue Lagoon

Island, Blue Lagoon (Foto: Pixabay)

Eishöhlen-Wanderung – Im Oktober ist Saisonstart

Da in den Sommermonaten Schmelzzeit an Islands Gletschern herrscht, werden Gletschertouren in das Innere von Eishöhlen erst ab Oktober angeboten. Als besondere Region ist hier der Vatnajökull-Nationalpark hervorzuheben, wo eines der größten Eisfelder der Insel liegt und professionelle Gletschertouren inklusive Eishöhlenwanderungen angeboten werden.

Island, Eishöhle unter dem Gletscher

Island, Eishöhle unter dem Gletscher (Foto: Pixabay)

Kultur im Island Urlaub: Festivals in Reykjavik & Almabtrieb in den Bergen

Die Kultur in Island weist viele Besonderheiten auf. So werden zu Silvester die großen Silvesterlagerfeuer Áramótabrenna angezündet, im Februar wird Porrablót bei typischen isländischen Winterspeisen wie Hai, Steckrübenbrei und Hangikjöt (Schaffleisch geräuchert) mit Brennivin (Brandwein) gefeiert und im Oktober findet in Berggemeinden wie Skagafjörður der traditionelle Abtrieb der Schafe und Pferde (Laufskálarétt) von den Bergen statt. In der Hauptstadt Reykjavik wird zur gleichen Zeit hingegen der Kunst im Rahmen des RIFF Film Festivals, des Reykjavik Jazz Festivals und des Musikfestivals Iceland Airwaves gefrönt.

Island, Reykjavík

Island, Reykjavík (Foto: Pixabay)

Schlagwörter: