Alle Ziele > Europa > Westeuropa > 200 Jahre Niederlande – Ein Fest zu Ehren des Königreichs

200 Jahre Niederlande – Ein Fest zu Ehren des Königreichs

Amsterdam, Niederlande

Amsterdam, Niederlande bei Nacht (Foto: © fulgido – Fotolia.com)

200 Jahre Niederlande: Wer in diesen Tagen durch Amsterdam, Maastricht oder Rotterdam spaziert, wird immer wieder auf die Feierlichkeiten anlässlich des „200 jaar koninkrijk“ stoßen. Diese dauern zwar schon seit dem 30. November 2013 an, doch finden sie erst im Rahmen eines großen Festaktes am 26. September 2015 ihr spektakuläres Ende. Das Jubiläumsfest zu Ehren des Königreichs der Niederlande soll aber nicht nur zum Feiern einladen, sondern auch neue Impulse für die Gesellschaft, Politik und Wirtschaft hervorbringen. Einen wichtigen Teil bilden dabei die zum Königreich gehörenden Karibikstaaten, die mit vielfältigen Kunst- und Studien-Projekten ebenfalls an die lange gemeinsame Geschichte mit dem europäischen Festlandstaat gedenken.

200 Jahre Niederlande – Geschichtlicher Rückblick

Als im Jahr 1813 die Niederlage Napoleons besiegelt und beim Wiener Kongress 1815 die Neuordnung Europas beschlossen wurde, wirkte sich dies auch nachhaltig auf die heutigen Niederlande aus. So kehrte das 1795 in den Wirren der Französischen Revolution nach England geflüchtete Haus Oranien 1813 wieder ans Ijsselmeer zurück und errichtet bis 1815 das Königreich der Vereinigten Niederlande. Darunter fielen zwar zunächst die Gebiete des heutigen Belgiens und Luxemburgs, doch nach der belgischen Revolution 1830 erlangten diese schließlich ihre staatliche Unabhängigkeit. Heute gehören zum Königreich der Niederlande nicht nur das zwischen Maas, Rhein und Schelde gelegene europäische Staatsgebiet, sondern auch die sogenannten BES-Inseln (Besondere Gemeinde-Inseln) Bonaire, Sint Eustatius und Saba sowie die autonomen Karibikstaaten Aruba, Curaçao und Sint Maarten.

Der Verfassung zu Ehren

Den Kern der Jubiläumsfeierlichkeiten zum 200-jährigen Bestehen des Königreichs der Niederlande bildet die Niederländische Verfassung. Diese wurde 1815 ratifiziert und ist bis heute eine der ältesten noch gültigen Staatsverfassungen der Welt. Zudem widmete sie sich schon 1815 der Wahrung bestimmter Grundrechte, wie der Pressefreiheit oder des Petitionsrechts. Da diese Freiheitsrechte im Laufe der Jahrhunderte stetig ausgeweitet wurden und heute das Rückgrat der niederländischen Demokratie bilden, orientieren sich auch die Jubiläumsveranstaltungen an diesen Themen:

  1. Das Recht auf persönliche Freiheit und Entfaltung
  2. Das Prinzip der Gewaltenteilung
  3. Die Pflege Internationaler Wirtschaftsbeziehungen
  4. Raum für aktive Mitgestaltung: Bürger- und Freiheitsrechte
  5. Einheit in der Vielfalt: Gleichberechtigung aller Menschen

Veranstaltungshighlights bis 2015

Die Festjahre 2013 bis 2015 werden von weiteren unterschiedlichen Veranstaltungen begleitet, die sich vor allem mit den oben genannten fünf Hauptthemen des Jubiläums beschäftigen. Neben Ausstellungen, Vorträgen und Kulturveranstaltungen gehören dazu auch verschiedene Projekte, die sich mit der wirtschaftlichen, kulturellen, politischen und gesellschaftlichen Weiterentwicklung des Königreichs der Niederlande auseinandersetzen.

So wurde zum Beispiel als Zeichen der Gleichberechtigung und kulturellen Toleranz schon 2013 das Jugendparlament des Königreichs KYP gegründet. Bestehend aus insgesamt fünf Nationalteams mit je 10 Mitgliedern treffen sich die jungen Erwachsenen in regelmäßigen Abständen, um miteinander über die Geschichte und die Zukunft des niederländischen Königreichs zu debattieren.

Am 16. September 2014 wird hingegen König Willem-Alexander traditionell das neue Sitzungsjahr des niederländischen Parlaments in Den Haag einberufen. Dieser als Prinsjesdag bekannte Feiertag wird anlässlich des 200-jährigen Jubiläums auf insgesamt 3 Festtage ausgeweitet. Dabei geben sich im Stadtteil Scheveningen nicht nur Musiker, Gastronomen, Kabarettisten, Markthändler und Artisten ein buntes Stelldichein, sondern es findet auch jeden Tag eine historische Militärparade statt.

Zu Ehren des mehr als 160 Jahre alten Bürgerrechts, lädt zudem die Stadt Zwolle am 18. April 2015 zum gemeinsamen Feiern ein. Dabei werden vor allem die gesellschaftlichen Leistungen von Vereinen, Organisationen und sozialen Vereinigungen sowie das bürgerliche Engagement der Ehrenämter geehrt.

Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen anlässlich des 200-jährigen Jubiläums unter https://www.200jaarkoninkrijk.nl/.

Gastautor: Daniela Fehrenbacher