Urlaub in der Rhön

Urlaub in der Rhön: Blick vom Berg Milseburg bei Fulda

Die Rhön: Milseburg bei Fulda (Foto: Pixabay)

Urlaub in der Rhön: Streifzüge durch das Reich des Riesen Mils

Urlaub in der Rhön. „Psst!“, heißt es rund um die Milseburg, denn hier ruht der Sage nach der Riese Mils unter einem gewaltigen Berg an Steinen. Doch nicht nur Riesen triffst du bei deinem Urlaub in der Rhön an, sondern hier tummeln sich auch Hexen, Spukgestalten und der Teufel höchstpersönlich. Nur Mut! Wir zeigen dir die schönsten Streifzüge durch diese sagenhafte Landschaft.


Größere Karte anzeigen

Urlaub in der Rhön: Mythische Entdeckertouren unterm Sternenhimmel

835 Meter erhebt sich der von zackig-zerklüfteten Felsen geprägte Solitärberg Milseburg schroff über die sanft geschwungenen Wälder und Wiesen der Rhön und mutet in seiner langgezogenen Form tatsächlich ein wenig wie ein Sarg an.

Doch spätestens wenn du dich mit deinem Fahrrad auf den Milseburgradweg begibst, stellt sich die Geschichte vom hier ruhenden Riesen Mils als Legende heraus. Denn der Genießerradweg führt dank des 1889 errichteten und über rund 1.200 Meter langen Milseburgtunnels einmal quer unter dem Berg Milseburg hindurch. Dabei lohnt sich auch der Abstecher auf den Gipfel, der dir ein wunderbares Panorama über das Riesen-Reich beschert und wo die Gangolfkapelle an jenen Heiligen erinnert, der einst den mit dem Teufel im Bunde stehenden Riesen durch Beten bezwungen haben soll.

Geht die Sonne über der Rhön unter, wird es mythisch. Denn nun erstrahlt das Firmament in voller Pracht und neben der Milchstraße ist bei Neumond sogar das Zodiakallicht sichtbar! Bei einem Nachtpicknick an den mit Polarsternfindern, drehbaren Sternenkarten und gemütlichen Holzliegen ausgestatteten Himmelsschauplätzen des Internationalen Sternenparks Rhön erforschst du auf eigene Faust die Magie der Sterne. Oder du nimmst an einer Sternenparkführung teil und lauschst den dramatischen Liebesgeschichten von Cassiopeia, Perseus, Andromeda, Wega und Atair.

Nach so viel nächtlicher Romantik ist ein wilder Tanz um die sagenumwobene Hexenlinde von Klings nicht nur für Hexen genau das Richtige, sondern auch so mancher Musikant hat sich hier der Legende nach schon von den listigen Zauberinnen hereinlegen lassen. Seit über 350 Jahren reckt sich der mächtige Baum markant in den Himmel und ist in der Walpurgisnacht legendärer Treffpunkt der Rhöner Freizeit-Hexen. Wo viel getanzt wird, da braucht es aber auch was Leckeres im Magen:

Geheimtipp

Unterkünfte & Restaurants: Unsere Geheimtipps für deinen Urlaub in der Rhön

Rhönhäuschen Bischofsheim/Rhön: Urig-feine Heimatgenüsse inmitten der Natur

Mit herrlichen Aussichten auf duftende Wildblütenweiden, stille Hochmoore und lichtdurchflutete Wacholderwälder verspricht das Rhönhäuschen als ehemalige Grenzstation zwischen Bayern und Preußen nicht nur optische Genüsse, sondern auch die Kulinarik empfiehlt sich mit gebläuter Forelle von Fischermeister Horst, gebackenem Rhöner Ziegenkäse aus der Herbertsmühle und Buntem Salat aus Wurst von Gutermuth`s Metzgerei aufs Feinste.

Krenzers Biohof Ehrenberg-Seifers: 100 % Bio im Rhönschaf-Hotel

Tischlein deck dich gefällig? In Krenzers Biohof erwarten dich nicht nur deftig-leckere Biogerichte lokaler Produzenten wie Weißbiergulasch vom Rhöner Fleckvieh, Apfelbratwurst vom Rhöner Hausschwein, Rhöner Hirtenpfanne vom Rhönschaf und Seifertser Hackfleisch-Krautpfanne, sondern auch Apfel-Sherry, Edelbier und kreative Heu-Produkte – alles hausgemacht, versteht sich.

Rhön-Dorf Café & Erlebniskaufhaus Tann/Rhön: Feines aus 3 Bundesländern

Bonbons, Fruchtaufstriche, Lollis, Honig, Käse, Seifen, Sirup, Wurstwaren, Wein – im Café und Erlebniskaufhaus Rhön-Dorf kaufst du nicht nur regionale Spezialitäten aus Bayern, Hessen und Thüringen, sondern verkostest sie auch gerne gleich im angegliederten Café und genießt dabei den Blick in die Schaumanufakturen.