Alle Ziele > Europa > Südeuropa > Spanien > Städtereise Sevilla Herbst/Frühjahr

Städtereise Sevilla Herbst/Frühjahr

Sevilla, Plaza de España

Sevilla, Plaza de España (Foto: Pixabay)

Städtereise Sevilla: Sonne tanken in Herbst und Frühjahr

Spanien. Städtereise Sevilla: Du möchtest im Herbst noch einmal Sonne tanken und Kultur genießen? Oder den Sommer bereits ab März erleben?

Mit bis zu 25° Lufttemperatur und maximal 10 Sonnenstunden/Tag in Frühjahr und Herbst bildet Sevilla eine der wärmsten Städte Europas und lädt dich in den Übergangsmonaten zur sonnigen Städtereise Sevilla ein.

Was du in der andalusischen Metropole entdecken und erleben kannst, das verraten wir dir hier. Vamos!

Sevilla Städtereise: Freie Fahrt für Fahrräder

Bizets Carmen, Rossinis Der Barbier von Sevilla, Mozarts Don Giovanni und Die Hochzeit des Figaro oder Beethovens Fidelio – Europas Künstler waren nicht von ungefähr vom mediterran-orientalischen Flair Sevillas begeistert und machten sie zur zauberhaften Kulisse ihrer Werke.

Von den Römern einst zur Colonia erhoben, durch die Mauren zur Hauptstadt der Provinz el-Andalus ausgebaut und schließlich Gastgeber der Expo 92, präsentiert sich die Stadt am Guadalquivir-Fluss heute mit 170 km Radwegen und 250 Fahrradleihstationen als besonders fahrradfreundlich. Entdecke Sevilla per Velo und erlebe Andalusiens Herz mit allen Sinnen.

Geheimtipps Städtereise Sevilla

Geheimtipps Städtereise Sevilla

Abseits der touristischen Hauptströme, die sich zwischen der fünfschiffigen Kathedrale von Sevilla, dem 97 Meter hohen Glockenturm Giralda, dem maurischen Alcázar-Palast und der Plaza de España im Gassengewirr der Altstadt (Centro) bewegen, laden dich diese Geheimtipps dazu ein, das authentische Leben Sevillas individuell zu erleben:

Palacio de las Dueñas: Erst seit 2016 der Öffentlichkeit zugänglich

Ab dem 15. Jahrhundert im prachtvollen gotisch-maurischen Stil errichtet, bildete der Palacio de las Dueñas über Jahrhunderte einen beliebten Treffpunkt des europäischen Adels.

Wo einst der englische Kronprinz Edward VII., König Alfonso XIII. von Spanien, Grace Kelly und Rainier von Monaco sowie Jaqueline Kennedy in prachtvollen Patios plauderten und durch blühende Gärten flanierten, kannst du seit 2016 selbst das mondäne Flair des Duenas-Palastes der Herzöge von Alba erleben.

  • Unser Tipp: Nur wenige Meter vom Dueñas Palast entfernt, liegt mit El Rinconcillo die 1670 eröffnete und damit heute älteste Tapasbar der Stadt.

Stadtviertel Triana: Flamenco-Freude und Azulejos-Zauber

Als Seefahrer- und Handwerksviertel gegründet, wurden im Barrio Triana einst kunstvolle Azulejos hergestellt. Zeugnis davon legen die mit großflächigen Azulejos-Wandbildern verzierten Fassaden im Triana ab.

  • Unser Tipp: Im legendären Flamenco-Tanzlokal Casa La Anselma erzählen Plakate von der glanzvollen Flamenco-Tradition im Triana, den du hier ab Mitternacht hautnah erlebst.

Rio Guadalquivir: Auf den Spuren der Eroberer

Mit 657 km der längste Fluss Andalusiens brachte der Guadalquivir einst den Welteroberer Christoph Kolumbus auf seiner Santa Maria zum Atlantik.

  • Unser Tipp: Entdecke bei einer Bootsfahrt, Kajak- oder SUP-Tour die fruchtbaren La Campinas, die Kornkammer Andalusiens.

Metropol Parasol „Las Setas“: Die größten Pilze Andalusiens

2011 fertiggestellt, überspannt die wabenartige Holzkonstruktion „Las Setas“ (die Pilze) auf 150 Metern Länge und 70 Metern Breite die Plaza de la Encarnación und bildet mit ihrer 5-stöckigen Erlebniswelt eine Reise durch die Stadtgeschichte: Da warten im Untergeschoss römische Ausgrabungen darauf, von dir erkundet zu werden.

Auf der Straßenebene holt dich die große Markthalle mit sinnlichen Erlebnissen in die Gegenwart zurück, während dich die Bars und Clubs in den darüberliegenden beiden Etagen zum Tanzen und Feiern einladen und dir im 5. Stock auf dem Panoramawalk nicht nur die Stadt aussichtsreich zu Füßen liegt, sondern auch die futuristische Architektur des Metropol Parasols.

  • Unser Tipp: Der Metropol Parasol ist bis Mitternacht geöffnet und wird dann zauberhaft illuminiert!