Wandern in Andalusien

Sierra de Alhama, Andalusien, Spanien

Sierra de Alhama, Andalusien, Spanien (Foto: Pixabay)

Wandern in Andalusien: Auf dem Königspfad durch die Sierra de Alhama

Wandern in Andalusien. Bartgeier, Steinadler und Schmutzgeier kreisen über deinem Kopf, während du auf waghalsig an die Steilwand gezimmerten Stegen zwischen Himmel und Erde schwebst und dabei stets den Abgrund vor Augen hast. Als einst gefährlichster Wanderweg der Welt führt dich der Caminito del Rey, der Königspfad, durch Schluchten und Canyons bis zu den zauberhaften Dörfern der Comarca Guadalteba. Lust auf Wandern in Andalusien? Dann los!

Der Caminito del Rey: Wandern in Andalusien zwischen Himmel und Erde

Als zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Guadalhorce-Staudamm in den Bergen der Sierra de Alhama zur Wasserversorgung Málagas errichtet werden sollte, wurde ein Weg benötigt, über welchen das Baumaterial in das unwegsame Gebirge transportiert werden konnte. Als kürzeste Route bot sich die Kluft des Desfiladero de los Gaitanes, des Hohlwegs der Bartgeier, an.

Bereits 1901 wurde mit dem Bau der Steganlagen entlang der teilweise bis zu 700 Meter tiefen und stellenweise nur 10 Meter voneinander entfernten Steilwände begonnen. In den folgenden Jahren wurde der Weg durch steinerne Brücken und Eisenarmierungen weiter gesichert, sodass am 21. Mai 1921 die offizielle Einweihung durch König Alfons XIII. erfolgen konnte. Seither wird der abenteuerliche Wanderweg Caminito del Rey, Königspfad, genannt.

Deine Anreise per Auto oder Bahn

Da der Caminito von Norden nach Süden absteigt, erfolgt der Einstieg gewöhnlicherweise in der Ortschaft Ardales. Hier gibt es einen Parkplatz, falls du beim Wandern in Andalusien mit dem Auto unterwegs bist. Ab Málaga, Sevilla und Ronda verkehren zudem Züge zum Bahnhof El Chorro-Caminito del Rey, der Endpunkt der Route ist und von welchem dich ein Shuttlebus zurück zum Eingang des Wandersteigs bringt.

Wandern in Andalusien: Wanderroute und Highlights 

Für die rund 8 km lange Wanderung benötigst du zwischen 3-4 Stunden. Ab dem Wanderparkplatz Ardales hast du die Wahl zwischen dem 2,7 km langen Open-Air-Fußweg zum Sillón des Rey (steinerner Sessel des Königs) oder dem 1,5 km langen Weg inklusive Tunnel direkt zum Gaitanejo-Staudamm, wo sich das Kontrollhäuschen befindet. Hier werden dein Ticket und dein Schuhwerk kontrolliert und du erhältst einen Schutzhelm und eine kleine Sicherheitseinweisung.

Anschließend beginnen die Steganlagen entlang der Steilhänge der atemberaubenden Gaitaneja-Schlucht und des zerklüfteten Palomas Canyons bis zu den berühmtesten Aussichtspunkten Puente del Rey (Königsbrücke) und der imposanten Hängebrücke Puente Colgante. Dabei führt dich der Weg teilweise auch durch das weite, pinienbewachsene Hoyo Tal, auf Zickzack-Kurs durch die tiefen Felsnischen von San Cristóbal sowie zum schwindelerregenden Glasbalkon der Gaitanes-Schlucht. Nach der Hängebrücke erreichst du den Stausee von El Chorro mit seinem Bahnhof.

Dein Ticket für den Caminito del Rey online buchen

Der Königspfad wird seit der Wiedereröffnung 2015 von einer privaten Agentur betrieben. Diese erhebt zur Unterhaltung Eintritt: Ca. 10 €/Person, mit Guide-Begleitung ca. 18 €/Person. Dein Ticket musst du daher im Voraus online buchen.

Öffnungszeiten Caminito del Rey:

April – September:     10 – 17 Uhr

Oktober – März:     10 – 14 Uhr

Montags geschlossen

Unterkünfte Wandern in Andalusien: Unsere Geheimtipps für dich

Restaurante El Kioske am Caminito-Kontrollhäuschen mit sechs einfachen Ferienhäusern inklusive Seepanorama und Badestrand.

Hostel El Cruce in Ardales mit einfachen Einzel-/ Doppelzimmern.

Apartamentos Ardales: Moderne Apartments mit Gemeinschaftspool und Jacuzzi.

Hotel Mesón La Posada mit geräumigen Jacuzzi-Zimmern und einen Spaziergang vom Kontrollhäuschen entfernt.

Hotel La Garganta in El Chorro mit See-Aussichtsterrasse inklusive Panoramapool und stilvollen Zimmern.