UNESCO Weltkulturerbe: Die legendären Mühlen von Kinderdijk

Als in der Nacht vom 18. auf den 19. November 1421 die verheerende Elisabethensturmflut über die Niederlande hereinbrach, riss sie nicht nur ganze Häuser mit sich, sondern trug der Legende nach auch eine kleine Holzwiege weit auf den offenen Fluss Lek hinaus. Erst viele Stunden später wurde die Wiege mitsamt ihres weinenden Inhalts wieder an Land gespült. An jener Stelle befindet sich heute das Städtchen Kinderdijk. Benannt nach der schönen weiterlesen…