Alle Ziele > Mit dem Wohnmobil auf Achse

Mit dem Wohnmobil auf Achse

Urlaub im Wohnmobil

Urlaub im Wohnmobil (© Iuliia Sokolovska – Fotolia.com)

Wenn der Abend naht, sucht man sich die schönste Stelle in der Natur, mit dem besten Ausblick aufs Meer oder in die Weite. Etwas zu essen, eine gute Flasche Wein – fahren muss heute keiner mehr, das Schlafzimmer ist dabei. Kaum eine Form des Reisens bietet mehr Unabhängigkeit als eine Reise im Wohnmobil.

Mobil und doch zuhause: Unterwegs mit dem Wohnmobil

Die meisten Reisenden vermissen doch ab und an das eigene Bett, die eigenen vier Wände. Gerade wer länger unterwegs ist, möchte nicht immer aus dem Koffer leben. Kaum eine Form des Reisens bietet einem mehr Zuhause bei absoluter Freiheit als das Wohnmobil. Dabei haben, was man braucht, die eigene Küche, das eigene Bett, das eigene Wohnzimmer – kompakt, aber groß genug. Ist ein Ort besonders schön, bleibt man einfach etwas länger – und wenn das Wetter schlecht wird oder die Nachbarn auf dem Campingplatz zu laut sind, fährt man einfach weiter. Meist kann man stehen bleiben, wo man gerade möchte – man hat ja alles dabei. Für etwas mehr Komfort stellt man sich auf einen Campingplatz zu Gleichgesinnten und genießt für eine Zeit die Gemeinschaft, bevor es wieder Zeit für die Straße ist. Und wer einmal fernab von jedem Touristenrummel den perfekten Sonnenuntergang am schönsten Aussichtspunkt weit und breit genossen hat, der wird sich nicht mehr mit einem Standardurlaub zufriedengeben.

Wohin unterwegs? Immer der Sonne nach

Ein Urlaub im Wohnmobil bietet Unabhängigkeit – man sollte sich am Reiseziel aber auch sicher fühlen. Innerhalb Europas ist diese Form des Reisens bekannt, außerhalb sollte man sich vorher erkundigen, ob man gefahrlos unterwegs sein kann.
In den südlichen Ländern haben viele Campingplätze das ganze Jahr geöffnet, im Norden sollte man vorab Erkundigungen einziehen. Und auch wenn man im Wohnmobil recht wetterfest untergebracht ist – in Richtung Skandinavien aufzubrechen bietet sich eher im Sommer an, während man in Südspanien auch hervorragend überwintern kann.

Das eigene mobile Zuhause oder nur zur Miete?

Wer regelmäßig mit dem Wohnmobil Urlaub macht, möchte sich sein mobiles Heim gerne ganz nach den eigenen Wünschen einrichten. Ein Wohnmobil kann man, da sie oft nur geringe km-Leistungen aufweisen, ohne Weiteres gebraucht kaufen und nach den eigenen Wünschen umgestalten. Wer hingegen etwas ganz Besonderes möchte, lässt sich das zweite Zuhause lieber von vornherein nach den eigenen Wünschen einrichten – eine Investition, die sich schnell auszahlt, wenn man viel Zeit unterwegs verbringt.
Wer gerne ausprobieren möchte, wie es sich im Wohnmobil reist, kann auch einfach eins mieten. Der Vorteil: Wer weiter weg möchte, kann bequem mit dem Flieger anreisen und am Zielort ins gemietete Wohnmobil umsteigen. Und wenn man es nur wenige Wochen im Jahr nutzen möchte, ist Miete die weitaus kostengünstigere Alternative.

Ganz egal, wie man es am Ende gestaltet – Wohnmobilisten treffen sich wieder. Wir sehen uns unterwegs….