Alle Ziele > Linien-Fernbus versus Bahn und Flugzeug – ab 2013 Fernbusse auf der Straße

Linien-Fernbus versus Bahn und Flugzeug – ab 2013 Fernbusse auf der Straße

Reisebus
Fernreisebusse auch in Deutschland ab 2013 (Foto: © th-photo – Fotolia.com)

Wer bisher in der Bundesrepublik Deutschland eine Reise tätigte, fuhr mit dem Auto über den Asphalt, der Bahn über die Gleise oder überwindete die Distanz per Flugzeug. Ab dem kommenden Jahr steht reisewilligen Bundesbürgern eine weitere Alternative zur Verfügung, die in fast allen anderen Ländern dieser Erde ganz gewöhnlich ist – der Fernbus.

Nach langem Zögern hat die Bundesregierung ein Gesetz aus den 1930er Jahren gekippt, das Linien-Fernreisen mit dem Bus wie z.B. in den USA mit Greyhound bisher fast grundsätzlich untersagte. Mit dem Gesetz von 1931 sollte die staatliche Eisenbahn vor der Konkurrenz auf der Straße geschützt werden und Fernbuslinien wurden nahezu komplett verboten.

Ein großer Markt

Im nächsten Kalenderjahr dürfen Busunternehmen fast ohne Einschränkungen individuelle Buslinien anbieten. Alle Linienfahrten müssen für eine bessere Kontrolle vor einer Überkapazität angemeldet werden, zudem werden auch weiterhin kurze Routen unter 50 Kilometer nicht erlaubt.

Nationale wie internationale Anbieter haben ihre Streckenwünsche bereits angemeldet und werden ab 2013 komfortable Fahrten mit dem Fernbus anbieten. Experten, beispielsweise der Internationale Bustouristik Verband, rechnen mit über einer Millionen Fahrgästen pro Jahr, die auf die Angebote der Busreisen zurückgreifen werden. Sie sollen von den Vorteilen der Reisen mit dem Bus auf deutschen Fernstrecken profitieren.

Busfahrten mit Vorteilen

Ähnlich wie bei der Bahn wird es auch für das Reisen mit dem Bus feste Abfahrtspläne und regelmäßige Angebote geben. Das Internetportal reisebus24 bietet bereits jetzt eine komfortable und bequeme Möglichkeit an, günstige Fernbusse für nationale und internationale Strecken zu finden. Ab dem kommenden Jahr rechnet reisebus24 mit einem stetig wachsenden Angebotsportfolio.

Busreisen werden bequem und sicher sein, auf vielen Strecken zudem schneller als die Konkurrenz auf der Schiene oder in der Luft. Viele Busunternehmen stellen ein einfaches Ticket-System und eine übersichtliche Preisstruktur für die Kunden zur Verfügung. Natürlich werden die Anbieter immer wieder günstige Angebote anpreisen.

Unschlagbar preiswert

Der Preis wird der wohl größte Faktor sein, warum Kunden sich für Reisen mit dem Bus entscheiden. Kein anderes Verkehrsmittel wird so preiswert sein wie die Fernbusse. Die meisten Tickets werden um mindestens ein Drittel preiswerter als die Bahn sein, auf vielen Strecken sind größere Rabatte realistisch. Eine Fahrt von Stuttgart nach Frankfurt am Main wird mit dem Bus rund zehn Euro kosten, während man für die gleiche Route mit der Bahn fast 50 Euro bezahlen muss.

Auf Komfort muss in den Fernbussen nicht verzichtet werden. Für Gepäck gibt es keine Gewichtsbeschränkungen, nach Anmeldung kann man bei vielen Anbietern auch Fahrräder oder andere sperrige Gegenstände mitnehmen. Und auf ein kostenfreies WLAN, eine Bordtoilette und eine Snackbar müssen Reisende ebenfalls nicht verzichten.

Aus ökologischer Sicht kann kein anderes Verkehrsmittel den Bus schlagen. Die Klimabilanz wird bei gleicher Auslastung besser als bei der Bahn sein.