Die schönsten Winterreiseziele der Alpen

Wintersport Urlaub

Wintersport Urlaub (Foto ©-benoldphoto50-Fotolia.com)

Einfach noch einmal Schnee satt tanken, das denken sich gerade vor den närrischen Tagen viele Reisehungrige und überlegen, wo die kleine Stippvisite über die fünfte Jahreszeit denn hingehen könnte. Insbesondere die Alpen locken als nahes und schneeverwöhntes Reiseziel. Doch wo lohnt sich der Kurzaufenthalt mit der ganzen Familie? Welche Skigebiete laden zum Feiern mit Freunden ein? Und wo genießen Pärchen romantische Tage im Schnee?

Familienparadiese im Schnee

In weiten Bögen sanft durch die Schneewälle gleiten, das können Familien am Albula-Pass, der als eines der Tore zum Engadin gilt. Während hier im Sommer Radfahrer, Motorradfans und Autoreisende gerne die geschmeidig geschwungenen Serpentinen hinauf- und hinunter cruisen, verwandelt sich die kurvenreiche Passstraße im Winter in eine der schönsten Schlittlstrecken der Alpen. Auf über sechs Kilometern Länge lässt es sich hier in gemäßigtem Tempo die Kurven elegant hinabgleiten und dabei den herrlichen Blick in die Schweizer Bergwelt genießen. Ein Treffpunkt der etwas anderen Art bildet der Nationalpark Berchtesgaden, wo sich im Winter täglich gegen 14 Uhr nicht nur rund 50 Hirsche, Rehe und Kitze sich zur traditionellen Winterfütterung einfinden, sondern auf den umliegenden Beobachtungstürmen und –terrassen auch mehrere hundert Zuschauer.

Partyhighlights mit Pistenanschluss

Ein Gläschen „Vin Chaud“, dazu ein Kurzer aus dem Berhardiner-Fässchen und ein feucht-fröhlich dahingeträllerter Chanson – fertig ist die Adventsparty à la française. Als einer der größten Christkindlesmärkte der französischen Alpen lädt der Marché de Noël des Alpes in Annecy zum etwas anderen Adventszauber ein. Ausgelassener präsentiert sich die Partygemeinde in der Hohenhaus-Tenne in Hintertux, wo sich an endlosen Bartresen, auf rustikalen Veranden und schummrigen Heuböden Aprés-Ski-Fans schon ab halb elf Uhr morgens gerne ein buntes Stelldichein geben. Wer mit Freunden hingegen einfach Skifahren und Shopping verbinden möchte, der ist in Samnaun genau richtig. Als Steueroase inmitten Graubündens bieten hier mehr als 50 Läden und Geschäfte Duty-Free-Waren aus aller Welt feil. Mit mondänem Einkaufsservice punktet hingegen das Hotel Carlton in St. Moritz, wo der Shoppingbutler schon im Voraus alle Wünsche für den perfekten Einkaufstag realisiert.

Südseeromantik im alpinen Schneewunderland

Im 30 °C warmen Bergsee planschen? Robinson-Cruseo-Stimmung inmitten einer Südseekulisse genießen? Oder doch lieber in der „höchst gelegenen Außensauna Europas“ herrlich ins Schwitzen kommen? Wer nach Skifahren, Rodeln und Schneewandern einfach einmal etwas ganz anderes erleben möchte, der ist zum Beispiel in der Therme Bad Wörrishofen genau richtig. Hier verwöhnen insgesamt vier Themenbereiche alle Sinne. Unterm sonnigen Dach des echten Palmenhaines lässt es sich hier mit Fischen saunieren, in der Südseelagune von weit entfernten Gefilden träumen und im Rutschenparadies Hobby-Pirat spielen. Kulturbeflissener geht es hingegen im benachbarten Obergünzburg zu, wo die Südseesammlung mit exotischen Exponaten und einer sehenswerten Bilderschau in die Lebensgeschichte des hier geborenen Seefahrers Karl Nauers eindrucksvoll einführt. Als außergewöhnliches Schwitzvergnügen macht aber auch die Schutzhütte „Bella Vista“ am Hochjochferner im Schnalstal auf sich aufmerksam, denn hier kommen Saunafans bei knapp 100 °C im vom ewigen Eis umgebenen Saunafass auf einzigartige Weise ins Schwitzen. Ebenfalls von klirrendem Eiswasser umsäumt, versetzt der auf 1763 Höhenmetern gelegene Turracher See seine Badegäste in Staunen. So befindet sich hier, inmitten des Bergsees, das von einem Stahlkörper eingerahmte und durch Fernwärme beheizte Seebad und eröffnet mit wohligen 30 °C Wassertemperatur wunderbare Möglichkeiten für das Schwimmtraining im klaren Bergseewasser.

Gastautor: Daniela Fehrenbacher