Der „Salmen“ in Neuenburg empfiehlt sich für Kenner der gut bürgerlichen Küche

Salmen Neuenburg

Quelle: Salmen Neuenburg

Der „Salmen“ in Neuenburg empfiehlt sich für Kenner der gut bürgerlichen Küche. Seit fünf Generationen in Familienbesitz hat sich dieses gemütliche Gasthaus den Charme vergangener Zeiten bewahrt.  Ruhig gelegen inmitten des Dorfgeschehens geben sich hier Geschäftsleute, Einheimische und pausierende Sonntags-Radprofis ein Stelldichein. Die Speisekarte ist gut bestückt – vom Salmeschnitzel, über die Schweinemedaillons auf Rösti in der Pfanne und einem 1a Rindersteak bis hin zu regionalen Köstlichkeiten wie saure Leberle und Vespergerichte wie Ochsenmaulsalat mit Bratkartoffeln. Auch die obligatorischen Salatkreationen für figurbewusste Damen fehlen nicht. Weinliebhaber können hier ausgesuchten, regionalen Weinen aus den Winzergenossenschaften des Markgräflerlandes zusprechen. Die Bedienung ist freundlich und die Portionen werden den Ansprüchen von Gourmands durchaus gerecht. Alles in allem ein Ort, an dem es sich sowohl innen als auch auf der Terrasse gut speisen und relaxen lässt – und dies zu moderaten Preisen.

www.salmen-neuenburg.de